Ausbau

Wohnung 

Bodenbeläge
Schlafräume, Wohnzimmer, Korridore und Küche sind mit einem Holzriemenboden Lärche weiss geölt und gebürstet oder mit Eiche rustikal ausgelegt. Badezimmerboden und teilweise Küchenboden in Feinsteinzeugplatten mit Valsersteinstruktur.
 
Wandbeläge
Die Wände des Badezimmers und der Dusche sind mit Feinsteinzeugplatten mit Valsersteinstruktur belegt. Wasserabgewandte Flächen in verputzter und gestrichener Ausführung.
 
Küche
Hochwertige Kücheneinbauten, edle und resistente Oberflächen, gehobener Standard, Natursteinabdeckung bei den Arbeitsflächen, Einbauleuchten. Apparate: Keramikkochfeld, Backofen mit Umluft, Grill und Dampfgarer, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank mit separatem Gefrierfach, Dampfabzug mit Umluft.
 
Sanitärapparate
Gemäss separater Apparateliste.
 
Gipser / Malerarbeiten
Wände haben einen Grundputz und einen 0.5 mm Abrieb, die Decken der Wohnungen besitzen eine Weissputzabglättung und wurden wie die Wände mit Mineralfarbe gestrichen. Die Vorhangschienen sind bündig in die Weissputzdecke eingelassen, im Dachgeschoss können Wandreelings montiert werden.
 
Schreinerarbeiten
Garderoben und Putzschrank in Lärchenfurnier, weiss geölt oder Eiche rustikal. Offene Garderobe mit fester Hutablage, Chromstahlkleiderstange und Schubkästen unten, geschlossener Teil mit Tablaren (Regalbrettern). Aussenschränke Terrassen auf Garagengeschoss in Lärche massig, zweitürig, raumhoch mit Sockel.
 
Hafnerarbeiten
Umluft-Cheminée.
 
Türen
Schalldämmende Wohnungseingangstür mit Blockrahmen, Sicherheitseinsteckschloss und Sicherheitsschliessleiste im 3-Punkt-Verschluss. Die Drückergarnituren sind aus Edelstahl matt gebürstet, mit Sicherheitszylinderausschnitt versehen, mit Türspion. Türblatt, Verkleidung von Leibung und Sturz aus Holz gefertigt, Lärche furniert, weiss geölt. Schmutzschleuse in der Türnische. Alle Zimmertüren in Holz mit Blockrahmen und schwellenlos.
 
Waschküche / Keller
Blendrahmentüren, weiss gespritzt oder mit Kunstharz belegt. Bodenplatte in Monobeton / Hartbeton mit Bodenfarbe gestrichen. Die Wände sind deckend weiss gestrichen. Die Decken bleiben roh. Elektroanschluss in den Kellern. Waschturm mit Waschmaschine und Tumbler in der Waschküche.
 
Elektroanlagen / Licht
Deckenanschluss für die Installation einer Deckenleuchte in allen Zimmern. Im Dachgeschoss sind bei den Räumen mit Dachschräge geschaltete Steckdosen vorhanden. Badezimmer, Küche, Korridor mit Decken-Einbauleuchten. Badezimmer Spiegelschrank mit eingebauter Steckdose und Leuchte. Eine Steckdose pro Veranda /Balkon, mit Aussenleuchte in der Holzdecke. Mindestens 3 Steckdosen in den Wohn- und Schlafräumen. Im Badezimmer zusätzlich ein Reserverohr für einen elektrischen Handtuchradiator. Bei der Toilette ein Leerrohr für den Anschluss eines Dusch-WCs. Multimediaverkabelung via BKS ­HomeNet®, Anschlüsse im Wohnzimmer und in allen Schlafzimmern.
 
Grün- / Gartenanlagen
Im Innenhof Sitzplatzbereich in Lärchenholzrost, wie Terrassen /Loggias. Flachdach-Intensivbegrünung für Rasen und Buschwerk von 50 - 60 cm Höhe. Zweckmässige Beleuchtung. Eingangsbereich in Rundbogenpflästerung.

Gebäude

Decken / Wände / Fassade
Erdberührte Umfassungswände von Tiefgarage und Gartengeschoss in Stahlbeton. Perimeter Dämmung im Bereich der Wohnungen. Innenwände in Kalksandstein, wo statisch erforderlich in Ortbeton. Decken der Wohnhäuser und Tiefgarage in Ortbeton, Stärke gemäss statischen Bemessungen und schalltechnischen Anforderungen. Aussenwände aus Zwei-Schalen-Mauerwerk in Backstein verputzt im Garagengeschoss und 1. Untergeschoss mit Natursteinfassade verkleidet. Die Wohnungstrennwände gegen das Treppenhaus wurden mit einer zweischaligen Konstruktion in Beton / Backstein ausgeführt. Entkopplung des Treppenhauskerns von den Wohnungen. Die Trennwände gegenüber den Nachbarwohnungen sind zweischalig erstellt. Vom Erdgeschoss bis Dachgeschoss sind die Wände beidseitig verputzt. Im Gartengeschoss innen verputzt, aussen Natursteinfassade. Maueröffnungen werden mit Sicht­Betonstürzen überbrückt.
 
Fundation / Einstellhalle
Die Bodenplatte im 2. Untergeschoss ist als Monobeton ausgeführt. Die Tiefgarage wurde als monolithische Konstruktion erstellt. Tiefgarage innen Beton roh und / oder gestrichen, aussen Mauerwerk mit Naturstein verkleidet. In der Tiefgarage, im 1. Untergeschoss, wurde als Nutzschicht und Abdichtung ein Gussasphalt-Belag auf die Betondecke aufgebracht. Wände und Decken sind gestrichen.
 
Dach
Steildächer wurden in Holzelementen vorgefertigt. Die Deckenuntersicht ist in Holz, die Dacheindeckung in Eternit. Flachdächer sind als Warmdach intensiv begrünt.
 
Spenglerarbeiten
Sämtliche Spenglerarbeiten wurden in Kupfer ausgeführt.
 
Garagentor
Kipptor aus Aluminium mit Elektroantrieb, mit Handsender bedienbar.
 
Aussentüren / Eingangssituation
Die Eingangspartie mit Hauseingangstüren und Windfangtüren wurden als Holz-Glaskonstruktion mit 3-fach-IV-Verglasung gefertigt. Ausführung in Lärchenholz. Die Hauseingangstüren im Untergeschoss und zur Tiefgarage sind als Glas-Metallkonstruktion mit 3-fach-Isolier-Verglasung ausgeführt. In der Tiefgarage wurde als Nutzschicht und Abdichtung ein Gussasphalt Belag auf die Betondecke aufgebracht. Lichtsteuerung über Bewegungsmelder.
 
Treppenhaus
Treppen und Podeste wurden an Treppenhauswand mittels Schalldämmdornen befestigt. Ausführung in Ortbeton oder Fertigelementen. Handläufe Treppenhäuser in Lärche massiv, rund mit geraden Stirnflächen. Handlaufhalter ist unsichtbar in Wand befestigt, matt geschliffen, kantig. Die Treppenhauskorridore und die Treppen haben einen Hartbetonüberzug, eingefärbt. Der Windfang ist mit einem Schmutzschleusenteppich versehen. Die Treppenhaus-Wände und Decken haben einen Grundputz mit 0.5 mm Abrieb, gestrichen. Lichtsteuerung über Bewegungsmelder.
 
Fenster
Dreifach-Isolierverglasung mit Wärme- und Schallschutzglas. Fenster und Fenstertüren aus Holz, Lärche Natur. U-Wert Glas 0.70 W / m2K. Jeder Raum hat mindestens ein Fenster mit Drehkippbeschlag.
 
Sonnenschutz / Verdunkelung
Die Wohnungen haben Senkrechtmarkisen mit Drahtseilführung. Bespannung mit Markisenstoff. Die Bedienung erfolgt elektrisch.
 
Aufzug
Jedes Haus hat einen rollstuhlgängigen Personenlift für 6 – 8 Personen. Der Kabinenboden ist mit Schmutzschleusenteppich belegt, Wände in Edelstahl gebürstet, eine Seite aus Spiegelglas.
 
Lüftung
Semizentrales Komfortlüftungssystem, basiert auf einer zentralen Wärmerückgewinnung und dezentralen Komfortlüftungsgeräten pro Einheit, welche auf den Bewohnerwunsch abgestimmt werden können. Jede Wohnung ist mit einem eigenen, unabhängig betreibbaren Lüftungsgerät ausgestattet. Die Tiefgarage wird mechanisch entlüftet. Die Anlage dient der Schadstoffabfuhr. Zusätzlich gibt es eine CO2 / NO Überwachung.
 
Wärmeerzeugung / -verteilung
Die Energieerzeugung erfolgt zentral mittels Pelletheizung in Haus A, 1. Untergeschoss. Pro Wohnung erfolgt eine individuelle Verbrauchsmessung für die Heizkostenabrechnung. Die Wärmeabgabe geschieht mittels Niedertemperatur-Bodenheizung. Die Raumtemperatur-Regelung ist pro Raum möglich. Die Heizungsfernschaltung / -steuerung kann per SMS oder Internet bedient werden.
 
Elektroinstallationen
Individueller Wohnungsverteiler mit den erforderlichen Sicherungsautomaten und Fehlerstromschutzschaltern pro Wohnung.
 
Briefkastenanlage / Sonnerie
Zentrale Briefkasten- und Gegensprechanlage mit Türöffner bei der Hauseingangstür im Erdgeschoss. Sonnerieschalter an jeder Wohnungstüre im Treppenhaus und Gegensprechanlage im Korridor in jeder Wohnung.
 
Terrassen / Loggias
Fensterbänke und Loggias-Brüstungsabdeckungen aus Naturstein. Die Terrassen- und Loggia-Böden sind mit einer Abdichtung versehen. Balkonplatte aus Beton, über Kragplattenanschlüsse mit der inneren Betondecke verbunden. Bodenbelag Lärchenholzrost Natur. Brüstung in Ortbeton bis Höhe 75 cm, Abdeckung aus Naturstein, Handlauf auf + 1.00 m, durchlaufendes T-Profil, Oberfläche Eisenglimmer Anthrazit. Die Wände und Decken sind mit Lärchenplatten oder Bretterverschalung in Lärche, Natur verkleidet. In die Holzdecke wurden Downlights eingelassen.